ÖFFNUNGSZEITEN

Innsbruck:

Mo-Di-Mi-Do-Fr

16.30-20.30

Wattens:

Mo - Mi - Do

17:00 - 21:00

ADDRESS

Taekwondoschule Innsbruck

Eduard-Bodem-Gasse 9

A-6020 Innsbruck

 

Taekwondoschule Wattens

Dr. Felix-Bunzel Str. 6

A-6112 Wattens

FIND US
  • Facebook Social Icon
  • Vimeo Social Icon

© 2019 by Taekwondoschule Innsbruck & Wattens

Bronze in Slowenien

February 27, 2017

Beim ersten Weltranglistenturnier in Slowenien, für unsere Mannschaft, konnten wir bereits zwei Medaillen erkämpfen. Am Samstag konnte sich Peer Melanie die Bronzemedaille in der Juniorenklasse -42kg erkämpfen. Nach einem nervenaufreibenden Kampf, ständigem Führungswechsel konnte Melanie in den Schlusssekunden den entscheidenden Treffer landen und gewann am Ende 33:32 gegen die deutsche Kontrahentin. Aber auch Wopfner Kathrin zeigte bei ihrem ersten Antreten in der Juniorenklasse, dass sie sich nicht verstecken braucht und scheiterte nach ihrem Auftaktsieg im Medaillenkampf knapp. 
Lukas gewann erneut seinen ersten Kampf, blieb aber leider im zweiten Kampf weit unter seinen Möglichkeiten und verschenkte eine mögliche Medaille in der Juniorenklasse -63kg.

 

Bei den Senioren setzte sich erneut Peer Sandro perfekt in Szene. Nach Freilos und zwei weiteren Siegen gegen den ungarischen und kroatischen Kämpfer war die zweite Medaille sicher. Um den Finaleinzug musste Sandro erneut 3 harte Runden gehen, wobei ihm am Ende die Kraft verließ und sein Gegner dies zu seinem Vorteil nutzte. 

Reimeir Benjamin hat mit dem polnischen Nationalkaderathleten und Olympiateilnehmer von Rio ein sehr schwierige Los. Jedoch zeigte Benji einen unglaublichen Kampf und bestätigte seine Weiterentwicklung der letzten Monate. Am Ende war es nicht der Pole sondern Benji selbst, der einfach zu viele Eigenfehler beim Stand von 17:16 hatte und somit den Polen zum Sieger machten. Nachdem der Pole in seinen weiteren Kämpfen ein leichtes Spiel hatte und am Ende auch im Finale landete, schmerzte diese Erstrundenniederlage um so mehr. 

 

 

 

 

Die Damen schafften es dieses Wochenende nicht, die Kampfleistungen der letzten Turniere um zu setzen und verloren nicht nur zu ihrem sondern auch zum Leidwesen des Trainers. Da auch hier eine Medaille durchaus möglich gewesen wäre. 

Bereits nächstes Wochenende geht es mit dem Team Austria nach Sofia/Bulgarien zum nächsten Weltranglistenturnier. Wir wünschen unserer Seniorenmannschaft viel Erfolg.

Please reload

Empfohlene Einträge

Vizeeuropameisterin EUC 2019

August 4, 2019

1/2
Please reload

Aktuelle Einträge

October 21, 2019

September 24, 2019

September 24, 2019

September 6, 2019

Please reload

Archiv