2x 5te Plätze und Medaillenpech (-blech) in Deutschland

Schönegger Christina, Wopfner Kathrin und Sesar Lea starteten für das österreichische Nationalkader bei der diesjährigen German Open. Das topbesetzte Turnier erwies sich als wahrer Magnet der Taekwondoszene. Olympiagewinner und zahlreiche WM- & EM Medaillengewinner aus der ganzen Welt trafen sich am 30./31. März in Hamburg. Während Schönegger Christina gegen die zweifache Olympiasiegerin aus China früh ausschied, zeigten Sesar Lea und Wopfner Kathrin eine starke Performance. Lea gewann ihre beiden Auftaktkämpfe und zeigte auch gegen die starke Polin, im Medaillenkampf, eine gute Leistung. Obwohl Lea den Kampf kontrollierte und in alle 3 Runden als Führende startete, reichten der Polin gerade mal 15 Sekunden, um den Kampf am Ende zu drehen. 

Kathrin nutzte ihr Freilos in der ersten Runde und gewann auch die zweite Runde souverän und vorzeitig, gegen die deutsche Athletin aus dem Saarland. Um die Medaille zeigte Kathrin ihre beste Saisonleistung und kämpfte auf Augenhöhe mit der britischen Nationalkämpferin. Leider konnte die Britin ihren Vorsprung aus der ersten Runde retten und gewann am Ende knapp gegen Kathrin.

Somit blieb leider erneut nur Pech für unsere Mädels.

Please reload

Empfohlene Einträge

Outdoor H.I.I.T Workouts im Juni

May 26, 2020

1/3
Please reload

Aktuelle Einträge

March 2, 2020

Please reload

Archiv